Helifar H816 klein, transportabel mit Gyro Fernbedienung

Der Helifar H816 ist schön klein, besitzt eine WLAN Kamera und lässt sich per Drehbewegung leicht verstauen. Dazu kommt die schon vom JJRC Elfie+ bekannte Gyro Fernbedienung. Hier testen wir den Helifar Quadrocopter.

Helifar H816

🛒 Drohnen
Preis
amazon logo klein
104 image e1589298547254
69,99 €*
Kaufen bei
Amazon
*

Preis aktualsiert am
30.11.2020 - 02:02 Uhr

Details
SNAPTAIN A15H
amazon logo klein
106 image e1589298620974
429,00 €*
Kaufen bei
Amazon
*

Preis aktualsiert am
30.11.2020 - 02:02 Uhr

Details
amazon logo klein
110 image e1589298801744
15,98 €*
Kaufen bei
Amazon
*

Preis aktualsiert am
30.11.2020 - 02:02 Uhr

Details
Landeplatz
amazon logo klein
111 image e1589298839968
7,95 €*
Kaufen bei
Amazon
*

Preis aktualsiert am
30.11.2020 - 02:02 Uhr

Details
Drohnen-Kennzeichen

Zusammenklappen per Drehbewegung

Das Highlight vom Helifar H816 ist wohl die Zusammenklappbarkeit per Drehbewegung. Am besten beschreibt es dieses Bild oder das Video Review.

Der Helifar H816 lässt sich verkleinern per Drehbewegung
Der Helifar H816 lässt sich verkleinern per Drehbewegung

Im zusammengeklappten Zustand lässt sich der Copter schön leicht transportieren. Die Propeller sind außerdem gut geschützt so, das sich die einzelnen Blättchen nicht verhacken.

Video Review

Gyro Fernbedienung und Headless Mode

Steuerung mit einer Hand mit der Gyro-Fernbedienung
Steuerung mit einer Hand mit der Gyro-Fernbedienung

Es gibt zwei Varianten vom Helifar H816. Dabei unterscheidet sich die Fernbedienung. Beim einen ist eine normale Fernbedienung dabei, beim anderen eine Gyroskop Fernbedienung.
Diese Fernbedienung kenne ich z.B. schon vom Furibee H818. Dabei werden die seitlichen Bewegungen, sowie vorwärts und rückwärts per Neigung gesteuert. Die Höhe und Drehung des Copters beeinflusst man mit dem Steuerstick.

Ich persönlich finde diese Art der Steuerung richtig cool. Allerdings sollte man vor dem starten den Headless Modus aktivieren, damit der Helifar H816 sich immer in diese Richtung bewegt wie man die Fernbedienung auch neigt. Wenn der Kopf des Copters (also auch die Kamera) um 180° dreht, dann müsste entgegengesetzt denken. Heißt, eine Neigung der Fernbedienung nach rechts, führt die Bewegung beim Copter nach links aus. Bei aktivierten Headless Modus muss man nie entgegengesetzt denken.

WLAN Kamera und Smartphone App

Ausgestattet ist der Helifar H816 mit einer kleinen WLAN Kamera die man mit der Helifar App benutzen kann. Die App kann aus dem Play- bzw. Appstore intalliert werden.
Bevor man aber die App startet, muss man sich mit dem WLAN der Kamera verbinden. Der WLAN Name lautet in etwa UAV-xxxxxx wobei das x für eine Zahlenfolge steht.
Startet man nun die App, sieht man im Hintergrund das Live Bild der Kamera. Hier kann man dann per touch, Fotos erstellen oder Videoaufnahmen starten. Die Aufnahmen werden auf dem Smartphone gespeichert.
Übrigens lässt sich die Kamera auch um ca. 30-40° nach unten neigen.

Beim Helifar H816 gibt es eine eingebaute WLAN Kamera
Beim Helifar H816 gibt es eine eingebaute WLAN Kamera

Außerdem kann man den Copter per App steuern. Wie bei der Gyro-Fernbedienung kann man auch beim der App den Gyro-Modus aktivieren. Wenn dein Smarpthone also ein Gyroskop enthält, dann kann man auch hier die Bewegung per Smartphone Neigung steuern. Dabei muss man bei aktivieren Gyro-Modus den rechten Bereich des Bildschirms gedrückt halten, damit die Bewegungen simuliert werden. Lässt man den Finger aber vom rechten Steuerkreuz los, dann wird die Bewegungssteuerung deaktiviert. Dies ist eine gute Sicherheitsfunktion.

Fazit

Insgesamt ist der Helifar H816 eine sehr gelungener Quadrocopter mit netten Features. Besonders die Gyro-Fernbedienung gefällt mir sehr gut. Natürlich ist die Video Qualität nicht besonders gut, aber das kann man bei so günstigen Geräten auch nicht erwarten.
Diese Drohne ist für Indoor zum Spaß und ggf. für ein Selfie mit nicht all zu guter Qualität geeignet.

Weitere Blogbeiträge zum Thema: